sichtbar und verstehbar – Interview zum Jubiläum

Zusammen feiern sie 50 Jahre «Fürs Auge ganz Ohr». Erich Fäh und Damir Rukavina über das «Dream-Team» Optik und Akustik, Veränderungen in ihren Branchen, die Digitalisierung, familiäre Zusammenarbeit und eine Streitkultur, die gar nicht existiert.

Herr Rukavina, Sie sind als Optiker mit Sichtbar Partner von Verstehbar – führen Ihr Unternehmen gemeinsam mit Erich Fäh. Wie kommt es, dass Sichtbar bereits das 40-Jahr-Jubiläum feiert?
Damir Rukavina: Sichtbar entstand aus dem 1980 in Bad Ragaz gegründeten Unternehmen Schenkel Optik. Ich konnte das Geschäft vor 11 Jahren von meinem einstigen Lehrmeister übernehmen. 2013 kam Erich mit Verstehbar als Untermieter dazu, das hat Ernst Schenkel so eingefädelt. Die Optik kaufte zwei weitere Geschäfte und vereinte diese 2018 zu Sichtbar. Schenkel Optik wurde 1980 gegründet, darum feiern wir bereits das 40-Jahr-Jubiläum. 

Inwiefern hat sich die Augenoptik-Branche verändert?
D. R.: Auch wir machen im Grunde noch immer das Gleiche, haben für die Tests aber bessere Geräte, können genauere Diagnosen stellen und technisch ausgereifte Sehhilfen anbieten. 2020 wird sich zudem einiges ändern: Neu wird der diplomierte Augenoptiker «Optometrist» genannt, der Augenoptiker ohne Diplom ist der Verkäufer im Brillenhandel. Augenoptiker und Optometrist gelten per Gesetz neu als Gesundheitsberuf. Der Optometrist ist bei Sehproblemen oft die erste Anlaufstelle. Es ist also nicht mehr immer nötig, sofort einen Termin beim Augenarzt zu vereinbaren. 

«Wir bieten nicht nur Sehtests an, sondern mehrere Checks, in denen es um die Gesundheit des Auges geht.»

– Damir Rukavina, Geschäftsinhaber und Optometrist –


Was unterscheidet Sichtbar von den internationalen Ketten?
D. R.: Die Dienstleistung im Gesundheitsbereich. Wir bieten nicht nur Sehtests an, sondern mehrere Checks, in denen es um die Gesundheit des Auges geht.

Was schätzen die Kundinnen und Kunden an Sichtbar?
D. R.: Vor allem die persönliche Beratung – und wie bei Verstehbar die Zeit, die wir uns nehmen. Ausserdem sind wir herstellerunabhängig, können jede Lösung und jede Marke anbieten. Eine weitere Stärke ist, dass wir die besten Tests unserer Branche anbieten: Wir machen DNEye-Scan-Analysen, Netzhautbilder, Augenhintergrundprüfungen und vieles mehr. Das braucht mehr Zeit, aber es lohnt sich. Wir haben nur fachlich top ausgebildetes Personal, Weiterbildung ist für uns ein riesiges Thema.

«Wir sind herstellerunabhängig und können jede Lösung und jede Marke anbieten.»

– Damir Rukavina, Geschäftsinhaber und Optometrist –

Sichtbar und Verstehbar arbeiten eng zusammen. Wie ergänzen sich Akustik und Optik?
D. R.: Ganz einfach: Sehen und Hören sind 80 bis 90 Prozent der Sinneswahrnehmung. Wird einer dieser Sinne im Laufe des Lebens schwächer, übernimmt der andere gewisse Funktionen und kompensiert die verloren gegangenen Fähigkeiten.

Start typing and press Enter to search